Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wohl­feil

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: veraltend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wohl|feil
Beispiel: wohlfeile Ware

Bedeutungsübersicht

  1. billig, preiswert
  2. abgedroschen; platt

Synonyme zu wohlfeil

billig, erschwinglich, [preis]günstig, preiswert; (umgangssprachlich) fast/halb geschenkt, für/um einen Pappenstiel, für ein Butterbrot, für einen Apfel und ein Ei, geschenkt; (veraltet) preiswürdig

Aussprache

Betonung: wohlfeil

Herkunft

mittelhochdeutsch wol veile, wolveil

Grammatik

Steigerungsformen

Positivwohlfeil
Komparativwohlfeiler
Superlativam wohlfeilsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-wohlfeiler-wohlfeile-wohlfeiles-wohlfeile
Genitiv-wohlfeilen-wohlfeiler-wohlfeilen-wohlfeiler
Dativ-wohlfeilem-wohlfeiler-wohlfeilem-wohlfeilen
Akkusativ-wohlfeilen-wohlfeile-wohlfeiles-wohlfeile

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderwohlfeilediewohlfeiledaswohlfeilediewohlfeilen
Genitivdeswohlfeilenderwohlfeilendeswohlfeilenderwohlfeilen
Dativdemwohlfeilenderwohlfeilendemwohlfeilendenwohlfeilen
Akkusativdenwohlfeilendiewohlfeiledaswohlfeilediewohlfeilen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinwohlfeilerkeinewohlfeilekeinwohlfeileskeinewohlfeilen
Genitivkeineswohlfeilenkeinerwohlfeilenkeineswohlfeilenkeinerwohlfeilen
Dativkeinemwohlfeilenkeinerwohlfeilenkeinemwohlfeilenkeinenwohlfeilen
Akkusativkeinenwohlfeilenkeinewohlfeilekeinwohlfeileskeinewohlfeilen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. billig, preiswert

    Beispiele

    • eine wohlfeile Ausgabe von Goethes Werken
    • etwas wohlfeil erwerben
    • <in übertragener Bedeutung>: eine wohlfeile (sich bietende) Gelegenheit
  2. abgedroschen; platt

    Beispiel

    wohlfeile Redensarten

Blättern

↑ Nach oben