Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­lan­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|lan|gen

Bedeutungsübersicht

  1. nachdrücklich fordern, haben wollen
    1. erfordern; unbedingt brauchen; nötig haben
    2. (in einer bestimmten Situation) notwendig machen, erfordern, gebieten
  2. (als Gegenleistung) haben wollen
  3. jemanden auffordern, etwas zu zeigen, vorzulegen
  4. [am Telefon] zu sprechen wünschen
    1. (gehoben) wünschen, dass jemand zu einem kommt
    2. (gehoben) etwas zu erhalten wünschen
    3. (gehoben) sich nach jemandem, etwas sehnen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu verlangen

Aussprache

Betonung: verlạngen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verlangen, zu langen, ursprünglich unpersönlich gebraucht, die Bedeutung »begehren« entwickelte sich aus »(zeitlich) lang dünken«

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verlangeich verlange 
 du verlangstdu verlangest verlang, verlange!
 er/sie/es verlangter/sie/es verlange 
Pluralwir verlangenwir verlangen 
 ihr verlangtihr verlanget 
 sie verlangensie verlangen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verlangteich verlangte
 du verlangtestdu verlangtest
 er/sie/es verlangteer/sie/es verlangte
Pluralwir verlangtenwir verlangten
 ihr verlangtetihr verlangtet
 sie verlangtensie verlangten
Partizip I verlangend
Partizip II verlangt
Infinitiv mit zu zu verlangen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nachdrücklich fordern, haben wollen

    Beispiele

    • Rechenschaft, eine Erklärung, mehr Lohn, sein Recht verlangen
    • sie verlangt vorgelassen zu werden
    • sie verlangte ihn zu sprechen
    • du verlangst Unmögliches von mir
    • du kannst von ihm nicht gut verlangen, dass er alles bezahlt
    • das ist zu viel verlangt
    • mehr kann man wirklich nicht verlangen
    • die Rechnung verlangen (um die Rechnung bitten)
    • <unpersönlich>: es wird von jedem Pünktlichkeit verlangt
    1. erfordern; unbedingt brauchen; nötig haben

      Beispiel

      diese Arbeit verlangt Aufmerksamkeit, den ganzen Menschen
    2. (in einer bestimmten Situation) notwendig machen, erfordern, gebieten

      Beispiele

      • der Anstand verlangt, dass du dich entschuldigst
      • wir mussten das tun, was die Situation, die Vernunft [von uns] verlangte
  2. (als Gegenleistung) haben wollen

    Beispiele

    • sie verlangte 200 Euro [von ihm]
    • er hat für die Reparatur nichts verlangt
  3. jemanden auffordern, etwas zu zeigen, vorzulegen

    Beispiele

    • den Ausweis, das Zeugnis verlangen
    • (schweizerisch) jemandem die Papiere verlangen
  4. [am Telefon] zu sprechen wünschen

    Beispiele

    • du wirst am Telefon verlangt
    • dein Typ wird verlangt (salopp; jemand möchte dich sprechen)
    1. wünschen, dass jemand zu einem kommt

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • nach einem Arzt verlangen
      • die Sterbende verlangte nach einem Priester
    2. etwas zu erhalten wünschen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • nach Brot, einer Zigarette verlangen
      • die Kranke verlangte nach einem Glas Wasser
    3. sich nach jemandem, etwas sehnen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • er verlangte nach einem Menschen, dem er vertrauen konnte
      • verlangend die Hände ausstrecken
      • <unpersönlich>: es verlangt mich, ihn noch einmal zu sehen

Blättern

↑ Nach oben