Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

er­rö­ten

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: er||ten

Bedeutungsübersicht

im Gesicht rot werden

Beispiele

  • vor Verlegenheit [tief] erröten
  • sie schlug errötend die Augen nieder
  • das macht mich erröten
  • <substantiviert>: mit dieser Bemerkung brachte er sie zum Erröten

Synonyme zu erröten

sich röten, [scham]rot werden; (gehoben) erglühen; (umgangssprachlich) einen roten Kopf kriegen

Aussprache

Betonung: erröten
Lautschrift: [ɛɐ̯ˈrøːtn̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch errōten, althochdeutsch irrōtēn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich erröteich erröte 
 du errötestdu errötest erröt, erröte!
 er/sie/es erröteter/sie/es erröte 
Pluralwir errötenwir erröten 
 ihr errötetihr errötet 
 sie errötensie erröten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich erröteteich errötete
 du errötetestdu errötetest
 er/sie/es erröteteer/sie/es errötete
Pluralwir errötetenwir erröteten
 ihr errötetetihr errötetet
 sie errötetensie erröteten
Partizip I errötend
Partizip II errötet
Infinitiv mit zu zu erröten

Blättern

↑ Nach oben