Schei­ße, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Schei|ße

Bedeutungsübersicht

  1. (derb) Kot
  2. (derb abwertend) etwas sehr Schlechtes, Unerfreuliches, Ärgerliches

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1934 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Scheiße

Aussprache

Betonung: Scheiße🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schīʒe, zu scheißen

Grammatik

  Singular
Nominativ die Scheiße
Genitiv der Scheiße
Dativ der Scheiße
Akkusativ die Scheiße

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kot (1)

    Gebrauch

    derb

    Beispiele

    • ein Haufen Scheiße
    • in Scheiße treten
    • hier stinkt es nach Scheiße

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • jemandem steht die Scheiße bis zum Hals (derb: jemand befindet sich in einer ziemlich ausweglosen Situation)
    • jemanden aus der Scheiße ziehen (Dreck 1)
    • aus der [größten] Scheiße [heraus] sein (derb: Dreck 1)
    • jemanden, etwas durch die Scheiße ziehen (derb: übel, verleumderisch über jemanden, etwas reden)
    • in der Scheiße sitzen, stecken (derb: Dreck 1)
  2. etwas sehr Schlechtes, Unerfreuliches, Ärgerliches

    Gebrauch

    derb abwertend

    Beispiel

    der Film ist große Scheiße

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • (in Flüchen o. Ä.:) [verfluchte, verdammte] Scheiße!/Scheiße [verfluchte, verdammte]!
    • so eine Scheiße!

Blättern

↑ Nach oben