schei­ße

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: salopp abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: schei|ße
Beispiel: das sieht scheiße aus

Bedeutungsübersicht

ausgesprochen schlecht, unerfreulich, ärgerlich

Beispiel

ich fand die Musik scheiße

Synonyme zu scheiße

erbärmlich, minderwertig, schlecht, ungenügend, wertlos; (umgangssprachlich) blöd, dumm, entsetzlich, furchtbar, grässlich, grauenhaft, grauenvoll, mies, schrecklich, unter aller Kanone/Kritik, verheerend; (salopp) beknackt, bescheuert, beschissen; (emotional) miserabel; (abwertend) kümmerlich, lausig; (oft abwertend) kläglich; (umgangssprachlich abwertend) schauderhaft; (umgangssprachlich emotional) fürchterlich, scheußlich; (umgangssprachlich verhüllend) bescheiden; (oft umgangssprachlich übertreibend) schaurig; (salopp abwertend) hundsmiserabel, saumäßig; (derb abwertend) unter aller Sau; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) greislich; (besonders bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) grauslich; (Jugendsprache) ätzend

Aussprache

Betonung: scheiße
Lautschrift: [ˈʃa͜isə]

Grammatik

indeklinables Adjektiv

Blättern

↑ Nach oben