Phä­no­me­no­lo­gie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: Philosophie
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Phä|no|me|no|lo|gie

Bedeutungsübersicht

  1. (bei Hegel) Wissenschaft, Lehre, die die dialektisch sich entwickelnden Erscheinungsformen des [absoluten] Geistes in eine gestufte Ordnung bringt, die die historisch-dialektische Entwicklung des menschlichen Bewusstseins vertritt
  2. (bei Husserl) Wissenschaft, Lehre, die von der geistigen Anschauung des Wesens der Gegenstände oder Sachverhalte ausgeht, die die geistig-intuitive Wesensschau (anstelle rationaler Erkenntnis) vertritt

Aussprache

Betonung: Phänomenologie

Herkunft

-logie

Grammatik

  Singular
Nominativ die Phänomenologie
Genitiv der Phänomenologie
Dativ der Phänomenologie
Akkusativ die Phänomenologie

Blättern

↑ Nach oben