Mull, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: norddeutsch
Wörter mit gleicher Schreibung: Mull (Substantiv, maskulin), Mull (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Mull

Bedeutungsübersicht

weicher, lockerer Humusboden

Aussprache

Betonung: Mụll🔉

Herkunft

mittelniederdeutsch mul(l), vgl. Müll

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Mulldie Mulle
Genitivdes Mulles, Mullsder Mulle
Dativdem Mullden Mullen
Akkusativden Mulldie Mulle

Blättern

↑ Nach oben