Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Meer­ret­tich, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Meer|ret|tich

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Kreuzblütlern gehörende) Pflanze mit einer fleischigen Pfahlwurzel
    1. scharf und würzig schmeckende Wurzel des Meerrettichs
    2. geriebener Meerrettich

Synonyme zu Meerrettich

Wasabi; (süddeutsch, österreichisch) Kren

Aussprache

Betonung: Meerrettich
Lautschrift: [ˈmeːɐ̯rɛtɪç]

Herkunft

mittelhochdeutsch merrettich, althochdeutsch mēr(i)rātich, eigentlich wohl = größerer Rettich (zu mehr), später volksetymologisch umgedeutet zu: Rettich, der über das Meer zu uns gebracht worden ist

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Meerrettichdie Meerrettiche
Genitivdes Meerrettichsder Meerrettiche
Dativdem Meerrettichden Meerrettichen
Akkusativden Meerrettichdie Meerrettiche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Meerrettich
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    (zu den Kreuzblütlern gehörende) Pflanze mit einer fleischigen Pfahlwurzel
    1. scharf und würzig schmeckende Wurzel des Meerrettichs (1)
    2. geriebener Meerrettich (2a)

      Grammatik

      ohne Plural

Blättern

↑ Nach oben