Ha­be, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ha|be

Bedeutungsübersicht

jemandes Besitz; Gesamtheit dessen, was jemandem gehört

Beispiele

  • alle bewegliche Habe
  • seine einzige Habe verlieren

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • fahrende Habe (Rechtssprache veraltet, noch scherzhaft: beweglicher Besitz; bezog sich ursprünglich wohl auf den Viehbestand)
  • liegende Habe (Rechtssprache veraltet: Grundbesitz)

Synonyme zu Habe

Besitz[tum], Eigentum, Habseligkeiten, Haus und Hof, irdische Güter, Schätze; (gehoben) Eigen, Geld und Gut, Hab und Gut; (umgangssprachlich) Siebensachen; (veraltet) Habschaft

Aussprache

Betonung: Habe🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch habe, althochdeutsch haba, zu haben

Grammatik

  Singular
Nominativ die Habe
Genitiv der Habe
Dativ der Habe
Akkusativ die Habe

Blättern

↑ Nach oben