Sprachwissen zum Nachhören

Noch Fragen?

„dasselbe“ oder „das gleiche“?

Waren Sie auch schon in der Situation, dass Sie einen Satz wie „Ich habe dasselbe (T-Shirt)!“ geäußert haben, daraufhin aber von einer anderen Person verbessert wurden, dass es statt „dasselbe“ korrekterweise „das gleiche“ heißen müsste? Was aber ist der Unterschied zwischen beiden Äußerungen und ist dieser wirklich immer von Bedeutung?

Das Pronomen derselbe, dieselbe, dasselbe kennzeichnet ebenso wie der / die / das gleiche eine Übereinstimmung, eine Gleichheit, die Identität.

Es gibt aber eine Identität des einzelnen Lebewesens oder Dings:

  • Er besucht dieselbe Schule wie ich.
  • Sie tranken alle nacheinander aus demselben Glas.

Und es gibt eine Identität der Art oder Gattung:

  • Ich möchte den gleichen Wein wie der Herr am Fenster.
  • Sie trägt das gleiche T-Shirt wie ihre Freundin.

Im Allgemeinen ergibt sich aus dem Zusammenhang, welche Identität gemeint ist, sodass eine strenge Unterscheidung zwischen derselbe und der gleiche in diesen Fällen unnötig ist. Gerade bei abstraktem Bezug sind die beiden Arten von Identität kaum auseinanderzuhalten: Alle sagen das Gleiche / dasselbe. Sobald aber Missverständnisse möglich sind, sollte man den Unterschied berücksichtigen und für die Identität der Gattung der gleiche, für die Identität der Einzelperson und des Einzelgegenstands derselbe sagen.

Missverständnisse vermeiden

„Die beiden Monteure der Firma fahren denselben Wagen“ bedeutet, dass beide den einen Firmenwagen abwechselnd benutzen. Aber: „Die beiden Monteure der Firma fahren den gleichen Wagen“ bedeutet, dass beide einen Wagen desselben Fabrikats benutzen. Vor Gericht kann es also durchaus relevant sein, ob eine Zeugin oder ein Zeuge dasselbe oder nur das gleiche Auto gesehen hat.

Eselsbrücke: Gleiches zu Gleichem

Als Eselsbrücke für diese Unterscheidung kann der Gedanke dienen, dass im Fall einer Gattungsbezeichnung mit der / die / das gleiche die bezeichnete Sache einer anderen eben nur gleicht, niemals aber mit ihr identisch ist. Beide können somit individuelle Eigenheiten aufweisen, eine Flasche Wein z. B. den Korkgeschmack oder ein T-Shirt eine unsaubere Naht.

Alle Artikel in Bedeutung (185)

„Untrüglich“/„trügerisch“

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit zwei Adjektiven, die oftmals verwechselt werden.

Einfach erklärt: „anscheinend“ oder „scheinbar“?

Nur scheinbar besteht zwischen den beiden Wörtern anscheinend und scheinbar kein Unterschied. Lesen Sie hier mehr zur Bedeutung der beiden Ausdrücke.

Sprachwissen zum Nachhören

Noch Fragen?