Die Herkunft von „Staat“

Was der Staat mit dem Stehen zu tun hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das seit dem frühen 15. Jahrhundert bezeugte Substantiv (spätmittelhochdeutsch sta[a]t „Stand; Zustand; Lebensweise; Würde“, vergleiche entsprechend mittelniederdeutsch stāt „Stand; Ordnung; hohe Stellung; Pracht, Herrlichkeit“ und gleichbedeutend mittelniederländisch staet, niederländisch staat) ist aus lateinisch-mittellateinisch status „das Stehen; Stand, Stellung; Zustand, Verfassung; Rang; (im Mittellateinischen auch:) Stand der Rechnungsführung“ (zu lateinisch stare „stehen“) entlehnt worden. Im 17. Jahrhundert entwickelte Staat nach dem Vorbild von französisch état, das gleicher Herkunft ist, die heute vor allem gültige politische Bedeutung.

Alle Artikel in Herkunft (120)

Lehnwörter mit dem Element -batt-

Manchmal hat man ja so ein komisches Gefühl, wenn man einzelne Wörter betrachtet. Hat vielleicht Rabatt irgendetwas mit der Batterie zu tun, nachdem beide das Element -batt- enthalten? Mehr zur Herkunft dieser Wörter erfahren Sie hier.

Mein lieber Freund und Kupferstecher

In diesem Artikel geht es um eine Theorie, woher die Anrede „Mein lieber Freund und Kupferstecher“ stammen könnte.