über­schla­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉überschlafen

Rechtschreibung

Worttrennung
über|schla|fen
Beispiel
das muss ich erst [noch] überschlafen

Bedeutung

(eine Angelegenheit, die eine Entscheidung verlangt) überdenken und sich dafür wenigstens bis zum nächsten Tage Zeit lassen

Beispiel
  • alles noch einmal überschlafen wollen

Synonyme zu überschlafen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?