schlaf­wan­deln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schlafwandeln
Lautschrift
[ˈʃlaːfvandl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
schlaf|wan|deln
Beispiele
ich schlafwand[e]le; sie schlafwandelte; er hat (auch ist) geschlafwandelt; zu schlafwandeln

Bedeutung

im Schlaf aufstehen, umhergehen und verschiedenerlei Handlungen ausführen (ohne sich später daran erinnern zu können); nachtwandeln

Beispiel
  • er hat heute wieder geschlafwandelt

Grammatik

schwaches Verb; hat/(auch:) ist

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?