ru­ßen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
rußen
Lautschrift
[ˈruːsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ru|ßen
Beispiele
du rußt; es rußt

Bedeutungen (3)

  1. unter Rußentwicklung brennen
    Beispiel
    • die Kerze, die Petroleumlampe rußt stark
  2. mit Ruß einfärben, schwärzen
    Beispiel
    • durch ein gerußtes Glas in die Sonne schauen
  3. von Ruß säubern
    Gebrauch
    besonders schweizerisch
    Beispiel
    • das Kamin rußen

Synonyme zu rußen

  • qualmen, Ruß bilden; (norddeutsch) blaken; (landschaftlich) dümmeln

Herkunft

mittelhochdeutsch (ge-, über)ruoʒen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?