Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

frei­kau­fen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: frei|kau|fen

Bedeutungsübersicht

  1. durch einen [Löse]geldbetrag befreien
  2. sich durch einen Geldbetrag befreien

Aussprache

Betonung: freikaufen
Lautschrift: [ˈfraɪ̯kaʊ̯fn̩]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kaufe freiich kaufe frei 
 du kaufst freidu kaufest frei kauf frei, kaufe frei!
 er/sie/es kauft freier/sie/es kaufe frei 
Pluralwir kaufen freiwir kaufen frei 
 ihr kauft freiihr kaufet frei
 sie kaufen freisie kaufen frei 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich kaufte freiich kaufte frei
 du kauftest freidu kauftest frei
 er/sie/es kaufte freier/sie/es kaufte frei
Pluralwir kauften freiwir kauften frei
 ihr kauftet freiihr kauftet frei
 sie kauften freisie kauften frei
Partizip I freikaufend
Partizip II freigekauft
Infinitiv mit zu freizukaufen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch einen [Löse]geldbetrag befreien

    Beispiel

    den Inhaftierten aus dem Iran freikaufen
  2. sich durch einen Geldbetrag befreien

    Grammatik

    sich freikaufen

    Beispiele

    • die Firma hat sich von der Ausbildungspflicht freigekauft
    • <in übertragener Bedeutung>: sich von einer Schuld freikaufen (sich durch Geld eines Schuldgefühls entledigen)

Blättern