Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

däm­mern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: däm|mern
Beispiele: es dämmert; sie sagt, es dämmere schon

Bedeutungsübersicht

    1. dämmrig werden; Morgen, Abend werden
    2. (vom Tagesbeginn oder -ende) anbrechen, beginnen
  1. (umgangssprachlich) jemandem langsam klar werden, bewusst werden
  2. im Halbschlaf liegen, in einem Dämmerzustand sein

Synonyme zu dämmern

  • Abend/Morgen werden, dämmrig/hell/dunkel werden, Nacht/Tag werden, sich verfinstern; (schweizerisch) eindämmern; (gehoben) dunkeln, grauen, tagen; (landschaftlich) schummern, schummrig werden
  • anbrechen, anfangen, beginnen; (gehoben) grauen
  • allmählich begreifen/verstehen, bewusst/klar werden, erkennen, merken; (umgangssprachlich) allmählich kapieren; (salopp) allmählich checken/raffen/schnallen
  • im Halbschlaf liegen, vor sich hin träumen; (umgangssprachlich) dösen, duseln

Aussprache

Betonung: dạ̈mmern 🔉

Herkunft

zu mittelhochdeutsch demere, althochdeutsch demar = Dämmerung, ursprünglich = Dunkel

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. dämmrig werden; Morgen, Abend werden

      Grammatik

      unpersönlich

      Beispiel

      es beginnt bereits zu dämmern
    2. (vom Tagesbeginn oder -ende) anbrechen, beginnen

      Beispiel

      der Morgen, der Abend dämmerte
  1. jemandem langsam klar werden, bewusst werden

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • jetzt dämmert es ihm, bei ihm
    • eine Ahnung, Vermutung dämmerte ihm
    • na, dämmerts nun? (begreifst du endlich?)
  2. im Halbschlaf liegen, in einem Dämmerzustand (1) sein

    Beispiel

    er hat ein wenig gedämmert

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    vor sich hin dämmern (nicht klar bei Bewusstsein, in einem Dämmerzustand 2 sein)

Blättern