Trä­nen­pa­last

Wortart:
Substantiv, maskulin (Eigenname)
Gebrauch:
berlinisch umgangssprachlich
Aussprache:
Betonung
Tränenpalast

Rechtschreibung

Worttrennung
Trä|nen|pa|last

Bedeutung

Schalter- und Abfertigungshalle der ehemaligen Ostberliner Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße

Beispiele
  • historische Fotos vom Tränenpalast
  • Sanierung und Umnutzung des Tränenpalasts

Herkunft

Benennung bezieht sich auf die oft tränenreiche Verabschiedung Zurückreisender

Grammatik

der Tränenpalast; Genitiv: des Tränenpalast[e]s (ohne Plural)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?