Sym­pa­thi­ko­ly­ti­kum, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Medizin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Sympathikolytikum

Rechtschreibung

Worttrennung
Sym|pa|thi|ko|ly|ti|kum

Bedeutung

Arzneimittel, das die Reizung sympathischer Nerven hemmt oder aufhebt

Herkunft

griechisch-neulateinisch

Grammatik

das Sympathikolytikum; Genitiv: des Sympathikolytikums, Plural: die Sympathikolytika

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?