Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Slip, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Slip

Bedeutungsübersicht

  1. kleinerer Schlüpfer für Damen, Herren und Kinder, der eng anliegt und dessen Beinteil in der Beuge des Schenkels endet
  2. (Technik) Unterschied zwischen dem tatsächlich zurückgelegten Weg eines durch Propeller angetriebenen Flugzeugs, Schiffes und dem aus der Umdrehungszahl des Propellers theoretisch sich ergebenden Weg
  3. (Seemannssprache) schiefe Ebene in einer Werft für den Stapellauf eines Schiffes; Aufschleppe
  4. (Flugwesen) gezielt seitwärtsgesteuerter Gleitflug mit starkem Höhenverlust
  5. [Abrechnungs]beleg besonders bei Bank- und Börsengeschäften

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Slip

G-String, Höschen, Schlüpfer, [String]tanga, Tangaslip, Unterhose

Aussprache

Betonung: Slịp
Lautschrift: [slɪp] 🔉

Herkunft

englisch slip = leicht über- oder anzuziehendes Kleidungsstück, besonders kurzes Damenunterkleid, zu: to slip, slippen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Slipdie Slips
Genitivdes Slipsder Slips
Dativdem Slipden Slips
Akkusativden Slipdie Slips

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Slip - Herrenslip
    Herrenslip - © nito - Fotolia.com
    kleinerer Schlüpfer für Damen, Herren und Kinder, der eng anliegt und dessen Beinteil in der Beuge des Schenkels endet

    Grammatik

    seltener auch im Plural mit singularischer Bedeutung

    Beispiel

    sie trug einen schwarzen Slip
  2. Unterschied zwischen dem tatsächlich zurückgelegten Weg eines durch Propeller angetriebenen Flugzeugs, Schiffes und dem aus der Umdrehungszahl des Propellers theoretisch sich ergebenden Weg

    Gebrauch

    Technik

  3. schiefe Ebene in einer Werft für den Stapellauf eines Schiffes; Aufschleppe

    Gebrauch

    Seemannssprache

  4. gezielt seitwärtsgesteuerter Gleitflug mit starkem Höhenverlust

    Gebrauch

    Flugwesen

  5. [Abrechnungs]beleg besonders bei Bank- und Börsengeschäften

Blättern