Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Prei­sel­bee­re, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Prei|sel|bee|re

Bedeutungsübersicht

  1. der Heidelbeere ähnliche Pflanze mit eiförmigen ledrigen Blättern und roten, herb und säuerlich schmeckenden Beeren
  2. Frucht der Preiselbeere

Synonyme zu Preiselbeere

(landschaftlich) Kronsbeere, Riffelbeere; (veraltet) Kranbeere, Kränbeere

Aussprache

Betonung: Preiselbeere
Lautschrift: [ˈpraɪ̯zl̩beːrə]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch praisselper, 1. Bestandteil < alttschechisch bruslina (vgl. tschechisch brusinka), zu altrussisch-kirchenslawisch (o)brusiti = (ab)streifen, weil die Beere sich leicht abstreifen lässt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Preiselbeeredie Preiselbeeren
Genitivder Preiselbeereder Preiselbeeren
Dativder Preiselbeereden Preiselbeeren
Akkusativdie Preiselbeeredie Preiselbeeren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Preiselbeere
    © Floramedia
    der Heidelbeere ähnliche Pflanze mit eiförmigen ledrigen Blättern und roten, herb und säuerlich schmeckenden Beeren
  2. Preiselbeere
    © O. Niepagenkamper, Münster
    Frucht der Preiselbeere

    Beispiel

    Preiselbeeren pflücken, sammeln

Blättern