Pho­ko­me­lie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Medizin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Phokomelie

Rechtschreibung

Worttrennung
Pho|ko|me|lie

Bedeutung

angeborene Fehlbildung der Extremitäten, bei der die Hände oder Füße unmittelbar am Rumpf ansetzen

Herkunft

zu griechisch phṓkē = Robbe und mélos = Glied; die fehlgebildeten Extremitäten erinnern an die Flossen von Robben

Grammatik

die Phokomelie; Genitiv: der Phokomelie, Plural: die Phokomelien

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?