Nut, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Fachsprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Nut
Lautschrift
[nuːt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Nut

Bedeutung

längliche Vertiefung in einem Werkstück zur Einpassung eines in der Form korrespondierenden Teils

Beispiel
  • Bretter auf Nut einschieben

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch nuot, zu mittelhochdeutsch nüejen, althochdeutsch nuoen = genau zusammenfügen

Grammatik

die Nut; Genitiv: der Nut, Plural: die Nuten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?