La­mäng, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
umgangssprachlich scherzhaft in bestimmten Wendungen
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Lamäng

Rechtschreibung

Worttrennung
La|mäng
Beispiel
aus der [kalten] Lamäng (scherzhaft für aus dem Stegreif, sofort)

Bedeutung

Hand

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • aus der [kalten] Lamäng (unvorbereitet und mit Leichtigkeit)
  • aus der freien Lamäng (1. aus der [kalten] Lamäng. 2. aus der Hand, ohne Teller und Besteck.)

Herkunft

französisch la main = die Hand < lateinisch manus

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?