Jeu­nesse do­rée, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ʒœnɛsdɔˈreː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Jeu|nesse do|rée

Bedeutung

Jugend, die zur begüterten Oberschicht gehört und deren Leben durch Luxus und Amüsement gekennzeichnet ist

Herkunft

französisch jeunesse dorée, eigentlich = vergoldete Jugend, d. h. reiche junge Leute; nach dem Sturz Robespierres (1758–1794) als Propagandawort der Jakobiner Bezeichnung für die männliche Jugend von Paris, die unter Führung des Politikers und Publizisten L. Fréron (1754–1802) zur Gegenrevolution aufrief

Grammatik

die Jeunesse dorée; Genitiv: der Jeunesse dorée

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?