In­ven­tar, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Inventar

Rechtschreibung

Worttrennung
In|ven|tar

Bedeutungen (3)

  1. Gesamtheit der zu einem Betrieb, Unternehmen, Haus, Hof o. Ä. gehörenden Einrichtungsgegenstände und Vermögenswerte (einschließlich der Schulden)
    Beispiele
    • das Inventar eines Geschäfts, eines Hauses
    • totes Inventar (Gegenstände, Mobiliar o. Ä.)
    • lebendes Inventar (Vieh)
    • (scherzhaft) ich gehöre schon zum lebenden Inventar der Firma
  2. Verzeichnis des Besitzstandes eines Unternehmens, Betriebes, Hauses [das neben der Bilanz jährlich zu erstellen ist]
    Beispiel
    • ein Inventar aufstellen, erstellen
  3. Verzeichnis der Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten aus einem Nachlass

Herkunft

lateinisch inventarium, zu: invenire = (er-, vor)finden; erwerben

Grammatik

das Inventar; Genitiv: des Inventars, Plural: die Inventare

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen