Hin­ter­ge­dan­ke, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Hintergedanke
Lautschrift
[ˈhɪntɐɡədaŋkə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Hin|ter|ge|dan|ke

Bedeutung

unausgesprochene, versteckte Absicht, die einer Äußerung, Handlung zugrunde liegt

Beispiele
  • etwas ohne Hintergedanken tun, sagen
  • er tat es mit dem Hintergedanken, dadurch einen Vorteil zu erlangen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?