Hän­de­druck, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Händedruck

Rechtschreibung

Worttrennung
Hän|de|druck

Bedeutungen (2)

  1. (bei der Begrüßung oder Verabschiedung oder als Geste, die ein bestimmtes Gefühl ausdrücken soll, vorgenommenes) Drücken der Hand eines Gegenübers
    Beispiele
    • ein fester, freundschaftlicher Händedruck
    • jemanden mit Händedruck begrüßen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 für seine Bemühungen bekam er nur einen warmen Händedruck (allenfalls ein Wort des Dankes, aber keinerlei Gegenleistung)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • goldener Händedruck (Zahlung einer hohen Abfindung an einen Angestellten, die dieser als Gegenleistung dafür erhält, dass er seiner Entlassung zustimmt: einen goldenen Händedruck bekommen; Lehnübersetzung von englisch golden handshake)
  2. Art, jemandem die Hand zu geben
    Beispiel
    • er hat einen festen Händedruck

Grammatik

der 〈Plural: Händedrücke〉

Singular Plural
Nominativ der Händedruck die Händedrücke
Genitiv des Händedruckes, Händedrucks der Händedrücke
Dativ dem Händedruck den Händedrücken
Akkusativ den Händedruck die Händedrücke
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?