Gradl, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
süddeutsch, österreichisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gradl

Rechtschreibung

Worttrennung
Gradl

Bedeutungen (2)

  1. besonders für Arbeitskleidung, Säcke o. Ä. verwendetes festes Gewebe aus Leinen und Wolle mit eingewebtem [Fischgrät]muster
  2. Kies, grober Sand

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Gradl die Gradl
Genitiv des Gradls der Gradl
Dativ dem Gradl den Gradln
Akkusativ den Gradl die Gradl
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?