Fahr­tuch, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
norddeutsch
Aussprache:
Betonung
Fahrtuch

Rechtschreibung

Worttrennung
Fahr|tuch

Bedeutung

Wisch-, Abwaschtuch

Herkunft

niederdeutsch Fahrdook, Faatdook, aus: Faat = Fass, Gefäß, Schüssel, Teller und Dook = Tuch, also eigentlich = Schüssel- oder Tellertuch

Grammatik

das Fahrtuch; Genitiv: des Fahrtuch[e]s, Plural: die Fahrtücher

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?