Ei­ter, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Eiter

Rechtschreibung

Worttrennung
Ei|ter

Bedeutung

aus weißen Blutkörperchen, Blutserum und zerfallenem Gewebe bestehende gelbliche, dickflüssige Absonderung, die sich bei einer Entzündung bildet

Beispiel
  • die Wunde sondert Eiter ab

Herkunft

mittelhochdeutsch eiter, althochdeutsch eit(t)ar, eigentlich = Schwellendes; Geschwulst

Grammatik

der Eiter; Genitiv: des Eiters

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen