D-Zug®, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
früher
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈdeː…]

Rechtschreibung

Worttrennung
D-Zug

Bedeutung

auf längeren Strecken verkehrender, sehr schnell fahrender Zug, der nur an wichtigen Bahnhöfen hält

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • im D-Zug durch die Kinderstube gefahren/gebraust sein (salopp: schlecht erzogen sein)

Herkunft

kurz für: Durchgangszug

Grammatik

der D-Zug; Genitiv: des D-Zugs, D-Zuges, Plural: die D-Züge

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?