Cor­de­lier, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
18./19. Jahrhundert
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[kɔrdəˈljeː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Cor|de|lier

Bedeutung

1790 gegründeter revolutionärer Klub, der später eine eigene radikale Gruppierung unter den Jakobinern bildete

Herkunft

französisch cordelier, eigentlich = Franziskanermönch (zu: corde, Korde; die Kutte der Franziskaner wurde von einem Strick zusammengehalten); der Klub tagte in einem ehemaligen Franziskanerkloster

Grammatik

der Cordelier; Genitiv: des Cordeliers, Plural: die Cordeliers

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?