Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ar­rest, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ar|rest

Bedeutungsübersicht

  1. Haft, Freiheitsentzug (besonders als Strafe innerhalb einer Gemeinschaft, z. B. Militär, früher auch Schule)
  2. (Rechtssprache) Beschlagnahme, Sicherstellung

Synonyme zu Arrest

Gefangenschaft, Gefängnis[strafe], Gewahrsam, Haft[strafe]; (umgangssprachlich) Kahn, Knast; (früher) Karzer; (Rechtssprache) Freiheitsentzug, Freiheitsstrafe, Verwahrung

Aussprache

Betonung: Arrẹst🔉

Herkunft

mittellateinisch arrestum = Verhaftung, vgl. arretieren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Arrestdie Arreste
Genitivdes Arrestes, Arrestsder Arreste
Dativdem Arrestden Arresten
Akkusativden Arrestdie Arreste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Haft, Freiheitsentzug (besonders als Strafe innerhalb einer Gemeinschaft, z. B. Militär, früher auch Schule)

    Beispiele

    • drei Tage leichten, strengen Arrest bekommen
    • der Schüler bekam eine Stunde Arrest (musste eine Stunde nachsitzen)
    • in Arrest sitzen
    • unter Arrest stehen (eine Haftstrafe verbüßen)
  2. Beschlagnahme, Sicherstellung

    Gebrauch

    Rechtssprache

    Beispiel

    jemandes Vermögen unter Arrest stellen, mit Arrest belegen

Blättern