oft

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: oft
Beispiele: wie oft; so oft, vgl. sooft

Bedeutungsübersicht

  1. sich wiederholt ereignend; immer wieder; mehrfach
  2. in vielen Fällen, recht häufig
  3. in kurzen Zeitabständen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu oft

dauernd, des Öfteren, fortgesetzt, gehäuft, häufig, immer wieder, in vielen Fällen, laufend, mehrere Male, mehrmalig, mehrmals, nicht selten, öfter, oftmals, ständig, ungezählte/unzählige/viele Male, vielmals, wiederholt; (gehoben) tausendfältig; (umgangssprachlich) alle naselang, am laufenden Band, hundertmal, mehrfach, regelmäßig, tausendmal, vielfach, x-mal, zigmal; (salopp) am laufenden Meter; (emotional) dutzendfach, dutzendmal; (landschaftlich) öfters; (veraltend) etliche Male; (Papierdeutsch) oftmalig

Aussprache

Betonung: ọft🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch oft(e), althochdeutsch ofto, wahrscheinlich im Sinne von »übermäßig«, zu ob (2)

Grammatik

Adverb; öfter, selten: am öftesten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich wiederholt ereignend; immer wieder; mehrfach

    Beispiele

    • oft krank sein
    • der Zug hielt oft
    • ich habe ihr zu oft geglaubt
    • wie oft muss ich dir das denn noch sagen?
    • sie ist oft genug gewarnt worden
    • so oft wie sie hat noch keine gefehlt
  2. in vielen Fällen, recht häufig

    Beispiele

    • so etwas gibt es oft
    • das lässt sich oft gar nicht entscheiden
  3. in kurzen Zeitabständen

    Beispiel

    dieser Bus verkehrt ziemlich oft

Blättern

↑ Nach oben