lei­dig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: lei|dig
Beispiel: ein leidiges Thema

Bedeutungsübersicht

ärgerlich; unangenehm; lästig

Beispiele

  • eine leidige Sache, Angelegenheit
  • das ist ein leidiges Thema, Problem
  • wenn nur das leidige Geld (das Geldproblem) nicht wäre

Synonyme zu leidig

ärgerlich, fatal, hässlich, lästig, misslich, unangenehm, unerfreulich, unliebsam, unschön; (schweizerisch) bemühend, ungefreut; (gehoben) unerquicklich

Aussprache

Betonung: leidig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch leidec, althochdeutsch leideg, zu Leid

Grammatik

Steigerungsformen

Positiv leidig
Komparativ leidiger
Superlativ am leidigsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv
Nominativ - leidiger - leidige - leidiges - leidige
Genitiv - leidigen - leidiger - leidigen - leidiger
Dativ - leidigem - leidiger - leidigem - leidigen
Akkusativ - leidigen - leidige - leidiges - leidige

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv
Nominativ der leidige die leidige das leidige die leidigen
Genitiv des leidigen der leidigen des leidigen der leidigen
Dativ dem leidigen der leidigen dem leidigen den leidigen
Akkusativ den leidigen die leidige das leidige die leidigen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
  Singular Plural
Maskulinum Femininum Neutrum Maskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikelwort Adjektiv Artikelwort Adjektiv Artikelwort Adjektiv Artikelwort Adjektiv
Nominativ kein leidiger keine leidige kein leidiges keine leidigen
Genitiv keines leidigen keiner leidigen keines leidigen keiner leidigen
Dativ keinem leidigen keiner leidigen keinem leidigen keinen leidigen
Akkusativ keinen leidigen keine leidige kein leidiges keine leidigen

Blättern

↑ Nach oben