er­wä­gen

Wortart: starkes und schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: er||gen
Beispiele: du erwägst; du erwogst; du erwögest; erwogen; erwäg[e]!

Bedeutungsübersicht

prüfend, abwägend überlegen, durchdenken; in Betracht ziehen

Beispiele

  • einen Plan ernsthaft, gründlich erwägen
  • das Für und Wider einer Sache erwägen

Synonyme zu erwägen

abwägen, bedenken, durchdenken, sich durch den Kopf gehen lassen, in Betracht/Erwägung ziehen, mit dem Gedanken spielen, mit sich Rat halten/zurate gehen, nachdenken über, prüfen, überdenken, überlegen, überschlafen; (gehoben) wägen; (bildungssprachlich) ventilieren; (umgangssprachlich) beschlafen; (salopp) beschnarchen

Herkunft

mittelhochdeutsch erwegen = bedenken; in Bewegung setzen

Grammatik

starkes, seltener auch: schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Typische Verbindungen

Blättern

↑ Nach oben