Kap­pes, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: west[m]deutsch
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Kap|pes
Verwandte Form: Kappus

Bedeutungsübersicht

  1. Weißkohl
  2. Unsinn, dummes Zeug

Aussprache

Betonung: Kạppes

Grammatik

  Singular
Nominativ der Kappes
Genitiv des Kappes
Dativ dem Kappes
Akkusativ den Kappes

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kappes
    © Carina Hansen - Fotolia.com
    Weißkohl

    Herkunft

    mittelhochdeutsch kabeʒ, althochdeutsch kabuʒ = (Weiß)kohl, Kohlkopf < mittellateinisch caputia = Kohlkopf, zu lateinisch caput = Kopf, Spitze
  2. Unsinn, dummes Zeug

    Beispiel

    red nicht solchen Kappes!

Blättern

↑ Nach oben