Jun­ges

Wortart: substantiviertes Adjektiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Jun|ges

Bedeutungsübersicht

  1. neugeborenes, noch nicht ausgewachsenes junges Tier
  2. (landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch) Klein

Aussprache

Betonung: Jụnges
Lautschrift: [ˈjʊŋəs]

Herkunft

mittelhochdeutsch junge, althochdeutsch jungi

Grammatik

das Junge/ein Junges; des/eines Jungen, die Jungen/zwei Junge

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Junges - Eisbären: Junges und Mutter
    Eisbären: Junges und Mutter - © MEV Verlag, Augsburg
    neugeborenes, noch nicht ausgewachsenes junges Tier

    Beispiel

    das Meerschweinchen hat, kriegt Junge
  2. Klein

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch

Blättern

↑ Nach oben