Erz­en­gel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Erz|en|gel

Bedeutungsübersicht

(in der Bibel) einer der ranghöchsten Engel

Beispiel

die Erzengel Gabriel, Michael und Raphael

Aussprache

Betonung: Ẹrzengel

Herkunft

mittelhochdeutsch erzengel, Lehnübersetzung von kirchenlateinisch archangelus < griechisch archággelos; vgl. Erzbischof

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Erzengeldie Erzengel
Genitivdes Erzengelsder Erzengel
Dativdem Erzengelden Erzengeln
Akkusativden Erzengeldie Erzengel

Blättern

↑ Nach oben