Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Die Verteilung der Artikel (Genusangabe) im Rechtschreibduden

Die meisten deutschen Substantive werden von einem Artikel begleitet, zum Beispiel der Bumerang (maskulin), die Untersuchung (feminin) oder das Gewinnspiel (neutral). Einige wenige Substantive werden auch artikellos gebraucht, z. B. Aids, Allerheiligen oder Donnerlittchen. Sie machen im Rechtschreibduden weniger als 0,1 % aus.

Von den Substantiven mit Artikel, die im Rechtschreibduden verzeichnet sind, weisen 98,7 % nur einen einzigen Artikel auf. Knapp 1,3 % der Substantive können mit zwei Artikeln gebraucht werden, wobei einer der Artikel oft nur selten, regional begrenzt oder fachsprachlich gebraucht wird. Lediglich 0,02 % der Substantive können alle drei Artikel mit sich führen.

Wie sich die Artikel innerhalb der Gruppe der Substantive mit lediglich einem Artikel mengenmäßig verteilen, zeigt die folgende Grafik:

Grafik: Verteilung der Artikel (Genusangabe) im RechtschreibdudenDie häufigste Kombination der Artikel von Substantiven mit zwei Artikeln ist die die Kombination maskulin/neutral (knapp 70 %), z. B. bei

der oder das Alcopop
der oder das Terminal
der oder das Virus

An zweiter Stelle steht die Kombination maskulin/feminin (18 %), z. B. bei

der oder die Abscheu
der oder die Appendix
der oder die Fussel

An letzter Stelle steht die Kombination feminin/neutral (gut 12 %), z. B. bei

die oder das Aerobic
die oder das Consommé
die oder das E-Mail

Es gibt nur sehr wenig Wörter (unter 20), die alle drei Artikel aufweisen. Hierzu zählen z. B:

der, die oder das Bookmark
der, die oder das Joghurt
der, die oder das Triangel