Die Verteilung der Artikel (Genus­angabe) im Recht­schreib­duden

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel die Verteilung der Artikel im Rechtschreibduden.

Vor welchen Substantiven können „der“, „die“, „das“, also alle drei Artikel, gebraucht werden? Mit 98,5 % wird die überwältigende Mehrheit der deutschen Substantive von nur einem Artikel begleitet, zum Beispiel der Bumerang (maskulin), die Untersuchung (feminin) oder das Gewinnspiel (neutral). Die Grafik zeigt, wie sich die Artikel innerhalb der Gruppe der Substantive mit lediglich einem Artikel mengenmäßig verteilen:

Grafik: Die Verteilung der Artikel (Genusangabe) im Rechtschreibduden

Auf knappe 40 Substantive im Rechtschreibduden passen alle drei Artikel. Das ist ein sehr geringer Anteil von nur 0,04 %. Hierzu zählen z. B.:

  • der, die oder das Joghurt
  • der, die oder das Spam
  • der, die oder das Triangel

Wenige Substantive werden ganz ohne Artikel gebraucht, z. B. Aids, Allerheiligen, Donnerlittchen oder Fernost. Sie machen im Rechtschreibduden rund 0,1 % der verzeichneten Substantive aus.

Für knapp 1,4 % der Substantive sind zwei Artikel möglich, wobei einer der Artikel oft nur selten, regional begrenzt oder fachsprachlich gebraucht wird.

Maskulin/neutral ist die häufigste Kombination von Substantiven mit zwei Artikeln (knapp 69 %), z. B. bei

  • der oder das Alcopop
  • der oder das Barock
  • der oder das Virus

An zweiter Stelle steht die Kombination maskulin/feminin (knapp 18 %), z. B. bei

  • der oder die Appendix
  • der oder die Fussel
  • der oder die Salbei

Mit knapp 14 % steht die Kombination feminin/neutral an letzter Stelle, z. B. bei

  • die oder das Aerobic
  • die oder das Consommé
  • die oder das E-Mail

Alle Artikel in Sprache in Zahlen (11)

Die Wörter mit den meisten auf­einander­folgenden Vokalen

Ein Artikel über die Wörter mit den meisten aufeinanderfolgenden Vokalen.

Die längsten Wörter im Duden­korpus

Die längsten Wörter im Dudenkorpus stammen vorwiegend aus der Rechts- und Verwaltungssprache und sind substantivische Zusammensetzungen.