Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

-i

Wortart: Suffix
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: -i

Bedeutungsübersicht

  1. (umgangssprachlich) wird zum Abkürzen oder Erweitern von Substantiven (meist Namen) verwendet und kennzeichnet die Koseform
    1. (Jargon) wird zum Abkürzen oder Erweitern von Wörtern unterschiedlicher Wortart verwendet und drückt eine wohlwollende, oft jedoch leicht herablassende Einstellung gegenüber einer Person – seltener einer Sache – aus
    2. (Jargon) wird zum Abkürzen von Substantiven verwendet und bezeichnet eine Person, die sehr allgemein durch etwas charakterisiert ist
    3. (Jargon) kennzeichnet eine substantivische Abkürzung, die durch Weglassen der auf -i folgenden Buchstaben entstanden ist

Aussprache

Lautschrift: [i]

Grammatik

der -i; Genitiv: des -is, Plural: die -is und die -i, Genitiv: der -i, Plural: die -is

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. wird zum Abkürzen oder Erweitern von Substantiven (meist Namen) verwendet und kennzeichnet die Koseform

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    Kati, Klausi, Schatzi
    1. wird zum Abkürzen oder Erweitern von Wörtern unterschiedlicher Wortart verwendet und drückt eine wohlwollende, oft jedoch leicht herablassende Einstellung gegenüber einer Person – seltener einer Sache – aus

      Gebrauch

      Jargon

      Beispiel

      Alki, Brummi, Drogi, Schlaffi
    2. wird zum Abkürzen von Substantiven verwendet und bezeichnet eine Person, die sehr allgemein durch etwas charakterisiert ist

      Gebrauch

      Jargon

      Beispiel

      Fundi, Ösi, Wessi
    3. kennzeichnet eine substantivische Abkürzung, die durch Weglassen der auf -i folgenden Buchstaben entstanden ist

      Gebrauch

      Jargon

      Beispiel

      Konfi, Promi, Zivi

Blättern

Im Alphabet davor
Im Alphabet danach