Giek­baum, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Seemannssprache
Aussprache:
Betonung
Giekbaum

Rechtschreibung

Worttrennung
Giek|baum

Bedeutung

runde Holzstange, an der das Gaffelsegel mit seiner unteren Kante befestigt ist

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < niederländisch giek = Rundholz, Spiere, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Giekbaum; Genitiv: des Giekbaum[e]s, Plural: die Giekbäume

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?