Co­ri­o­lis­kraft, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Physik
Aussprache:
Betonung
Corioliskraft
Lautschrift
🔉[kɔrjoˈliːskraft]

Rechtschreibung

Worttrennung
Co|ri|o|lis|kraft

Bedeutung

in einem rotierenden Bezugssystem auf einen sich bewegenden Körper einwirkende Trägheitskraft

Herkunft

nach dem französischen Physiker und Ingenieur G. G. Coriolis, 1792–1843

Grammatik

die Corioliskraft; Genitiv: der Corioliskraft

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?