wo­bei

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: wo|bei

Bedeutungsübersicht

  1. bei welcher Sache
  2. bei welcher (gerade erwähnten) Sache
  3. (norddeutsch umgangssprachlich) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung
  4. (umgangssprachlich) allerdings, andererseits

Aussprache

Betonung: wobei

Herkunft

spätmittelhochdeutsch wa(r)bei

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. bei welcher Sache

    Aussprache

    mit besonderem Nachdruck: [ˈvoːba͜i]

    Grammatik

    interrogativ

    Beispiel

    wobei ist die Vase denn entzweigegangen?
  2. bei welcher (gerade erwähnten) Sache

    Grammatik

    relativisch

    Beispiele

    • es gibt nichts, wobei er mehr Spaß hat
    • <weiterführend>: sie gab mir das Buch, wobei sie vermied, mich anzusehen
  3. in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung

    Gebrauch

    norddeutsch umgangssprachlich

    Beispiel

    das ist etwas, wo ich nichts bei finde
  4. allerdings, andererseits

    Grammatik

    nur in einleitender Satzstellung

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    wobei: das könnte sehr teuer werden

Blättern

↑ Nach oben