wel­cher, welch, wel­che, wel­ches

Wortart: Pronomen
Wörter mit gleicher Schreibung: welcher (Pronomen), welcher (Pronomen)
Häufigkeit: ▮▮▮▮

Rechtschreibung

Worttrennung: wel|cher, welch, wel|che, wel|ches
Beispiel: welche berühmten, seltener berühmte Frauen

Bedeutungsübersicht

  1. dient der Frage nach einem Einzelwesen, -ding usw. aus einer Gesamtheit, Gruppe, Gattung o. Ä.
  2. (gehoben) drückt in Ausrufen oder abhängigen Sätzen einen besonderen Grad, ein besonderes Ausmaß aus; was für ein[er]

Aussprache

Betonung: wẹlcher🔉
wẹlch
wẹlche
wẹlches

Herkunft

mittelhochdeutsch wel(i)ch, althochdeutsch (h)welīch, zu wer und dem Suffix …lich, eigentlich = was für eine Gestalt habend

Grammatik

Interrogativpronomen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dient der Frage nach einem Einzelwesen, -ding usw. aus einer Gesamtheit, Gruppe, Gattung o. Ä.

    Beispiele

    • welcher Mantel gehört dir?
    • auf welche Weise kann man das erreichen?
    • welcher [der beiden/von den beiden/von beiden] ist besser?
    • welches/(seltener:) welcher ist dein Hut?
    • <in abhängigen Sätzen>: er fragte mich, welcher Teilnehmer das gesagt habe
    • es ist gleichgültig, welcher von beiden es war
    • <in Verbindung mit »auch [immer]«, »immer«>: welcher Verantwortliche auch [immer] (gleichgültig, welcher Verantwortliche) zugestimmt hat, es war ein Fehler
  2. drückt in Ausrufen oder abhängigen Sätzen einen besonderen Grad, ein besonderes Ausmaß aus; was für ein[er]

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • welcher [herrliche] Tag ist das heute!
    • ich bewunderte, mit welchem Geschick er das machte
    • <oft unflektiert>: welch ein [Un]glück!
    • ich bewunderte, mit welch großem Geschick er das machte

Blättern

↑ Nach oben