Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­spre­chen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|spre|chen
Beispiel: die versprochene Belohnung

Bedeutungsübersicht

  1. beim Sprechen versehentlich etwas anderes sagen oder aussprechen als beabsichtigt
    1. verbindlich erklären, zusichern, etwas Bestimmtes zu tun
    2. verbindlich erklären, zusichern, jemandem etwas Bestimmtes zu geben, zuteilwerden zu lassen
    3. (veraltet) verloben
    1. Veranlassung zu einer bestimmten Hoffnung, Erwartung geben
    2. erwarten lassen
  2. [sich] erhoffen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu versprechen

  • einen Fehler/Versprecher machen, stammeln, stottern; (bildungssprachlich) einen Lapsus Linguae begehen; (umgangssprachlich) sich verhaspeln, sich verheddern; (Psychologie) eine freudsche Fehlleistung begehen
  • ankündigen, auf seinen Eid nehmen, beeiden, beteuern, sich binden, Brief und Siegel geben, bürgen, die Hand darauf geben, die Versicherung geben, eine Verpflichtung eingehen, sich festlegen, garantieren, in Aussicht stellen, schwören, seine Hand ins Feuer legen, sein Wort geben, verbindlich erklären, sich verbürgen, sich verpflichten, versichern, zusagen, zusichern; (gehoben) [an]geloben, sein Wort/seine Ehre für etwas verpfänden, zuschwören; (umgangssprachlich) sich festnageln; (emotional) tausend Eide schwören; (Jargon) sich committen
  • aussetzen, verschreiben
  • Anlass zur Hoffnung geben, erwarten/hoffen lassen, schließen/vermuten lassen
  • ausgehen von, sich ausmalen, sich ausrechnen, sich der Hoffnung hingeben, der Hoffnung sein, die Hoffnung haben, entgegensehen, erhoffen, [sich] erträumen, erwarten, herbeisehnen, herbeiwünschen, hoffen, sich Hoffnungen machen, rechnen auf/mit, sich sehnen, seine Hoffnung setzen, träumen, zuversichtlich sein; (gehoben) die Erwartung/Hoffnung hegen, ersehnen, [sich] gewärtigen, sich in der Hoffnung wiegen; (umgangssprachlich) spekulieren auf; (landschaftlich) sich spitzen

Aussprache

Betonung: versprẹchen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch versprechen, althochdeutsch farsprehhan

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich versprecheich verspreche 
 du versprichstdu versprechest versprich!
 er/sie/es versprichter/sie/es verspreche 
Pluralwir versprechenwir versprechen 
 ihr versprechtihr versprechet
 sie versprechensie versprechen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich versprachich verspräche
 du versprachstdu versprächest, versprächst
 er/sie/es verspracher/sie/es verspräche
Pluralwir versprachenwir versprächen
 ihr versprachtihr versprächet, versprächt
 sie versprachensie versprächen
Partizip I versprechend
Partizip II versprochen
Infinitiv mit zu zu versprechen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. beim Sprechen versehentlich etwas anderes sagen oder aussprechen als beabsichtigt

    Grammatik

    sich versprechen

    Beispiel

    der Redner versprach sich häufig
    1. verbindlich erklären, zusichern, etwas Bestimmtes zu tun

      Beispiele

      • jemandem etwas [mit Handschlag, in die Hand] versprechen
      • sie hat [mir] fest, hoch und heilig versprochen, pünktlich zu sein
      • versprich [mir], dass du vorsichtig fährst
      • <in übertragener Bedeutung>: der Film hält nicht, was die Werbung verspricht
    2. verbindlich erklären, zusichern, jemandem etwas Bestimmtes zu geben, zuteilwerden zu lassen

      Beispiele

      • ich verspreche dir meine Unterstützung, eine Belohnung
      • er hat ihr die Ehe versprochen
      • (veraltet) sich jemandem versprechen (jemandem die Ehe versprechen)
      • hier hast du das versprochene Geld
    3. verloben (2)

      Gebrauch

      veraltet

      Beispiel

      beide Töchter an einem Tag [mit] jemandem versprechen
    1. Veranlassung zu einer bestimmten Hoffnung, Erwartung geben

      Grammatik

      in Verbindung mit Infinitiv + zu

      Beispiele

      • das Wetter verspricht schön zu werden
      • das Unternehmen verspricht zu gedeihen
      • das Buch verspricht ein Bestseller zu werden
    2. erwarten lassen

      Beispiele

      • das Barometer verspricht gutes Wetter
      • die Blüte verspricht eine gute Ernte
      • seine Miene versprach nichts Gutes
  2. [sich] erhoffen

    Grammatik

    sich versprechen

    Beispiele

    • was versprichst du dir von diesem Abend?
    • sie versprach sich viel davon
    • ich hatte mir von dem neuen Mitarbeiter eigentlich mehr versprochen

Blättern

↑ Nach oben