Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

tür­ken

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: salopp
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: tür|ken

Bedeutungsübersicht

fingieren, fälschen

Beispiele

  • ein Interview türken
  • getürkte Autounfälle

Besonderer Hinweis

Auch wenn die Herkunft des Verbs türken unklar ist, verbindet es sich doch im Bewusstsein der meisten Menschen mit der entsprechenden Nationenbezeichnung. Es wird besonders von türkischstämmigen Mitbürger(inne)n als diskriminierend empfunden und sollte deshalb im öffentlichen Sprachgebrauch unbedingt vermieden werden.

Aussprache

Betonung: tụ̈rken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich türkeich türke 
 du türkstdu türkest türk, türke!
 er/sie/es türkter/sie/es türke 
Pluralwir türkenwir türken 
 ihr türktihr türket 
 sie türkensie türken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich türkteich türkte
 du türktestdu türktest
 er/sie/es türkteer/sie/es türkte
Pluralwir türktenwir türkten
 ihr türktetihr türktet
 sie türktensie türkten
Partizip I türkend
Partizip II getürkt
Infinitiv mit zu zu türken

Blättern

↑ Nach oben