Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hoch­ge­sto­chen

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hoch|ge|sto|chen
Beispiel: er redet hochgestochen (eingebildet)

Bedeutungsübersicht

  1. geistig sehr, allzu anspruchsvoll und schwer verständlich; geschraubt
  2. die eigene Überlegenheit zur Schau stellend

Synonyme zu hochgestochen

gewollt, gezwungen; (gehoben) ambitioniert; (bildungssprachlich) affektiert, artifiziell, preziös; (abwertend) geschwollen, gespreizt, gestelzt, geziert, hochtrabend, schwülstig; (oft abwertend) gekünstelt, pathetisch; (bildungssprachlich abwertend) manieriert; (umgangssprachlich abwertend) affig, geschraubt

Aussprache

Betonung: hochgestochen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. geistig sehr, allzu anspruchsvoll und schwer verständlich; geschraubt

    Beispiele

    • hochgestochene Reden
    • sie schreibt ziemlich hochgestochen
  2. die eigene Überlegenheit zur Schau stellend

    Beispiel

    hochgestochene Intellektuelle

Blättern

↑ Nach oben