ger­ben

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: ger|ben
Beispiel: Leder gerben

Bedeutungsübersicht

(Häute und Felle) mit Gerbmitteln zu Leder verarbeiten

Beispiele

  • Häute gerben
  • ein gegerbtes Fell
  • <in übertragener Bedeutung>: ihr Gesicht war von Wind und Sonne gegerbt

Aussprache

Betonung: gẹrben🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch gerwen, althochdeutsch garawen, ursprünglich = fertig machen, zubereiten, machen, zu gar

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gerbe ich gerbe  
  du gerbst du gerbest gerb, gerbe!
  er/sie/es gerbt er/sie/es gerbe  
Plural wir gerben wir gerben  
  ihr gerbt ihr gerbet
  sie gerben sie gerben  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich gerbte ich gerbte
  du gerbtest du gerbtest
  er/sie/es gerbte er/sie/es gerbte
Plural wir gerbten wir gerbten
  ihr gerbtet ihr gerbtet
  sie gerbten sie gerbten
Partizip I gerbend
Partizip II gegerbt
Infinitiv mit zu zu gerben

Blättern

↑ Nach oben