ent­schär­fen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: ent|schär|fen

Bedeutungsübersicht

  1. die Zündvorrichtung von einem Explosivgeschoss entfernen
  2. weniger problematisch gestalten, (einer Auseinandersetzung o. Ä.) die Schärfe nehmen

Synonyme zu entschärfen

abdämpfen, abmildern, abschwächen, dämpfen, deeskalieren, die Schärfe nehmen, die Spitze [ab]brechen/nehmen, entgiften, entkrampfen, entspannen, lindern, mildern

Aussprache

Betonung: entschạ̈rfen
Lautschrift: [ɛntˈʃɛrfn̩]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich entschärfe ich entschärfe  
  du entschärfst du entschärfest entschärf, entschärfe!
  er/sie/es entschärft er/sie/es entschärfe  
Plural wir entschärfen wir entschärfen  
  ihr entschärft ihr entschärfet
  sie entschärfen sie entschärfen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich entschärfte ich entschärfte
  du entschärftest du entschärftest
  er/sie/es entschärfte er/sie/es entschärfte
Plural wir entschärften wir entschärften
  ihr entschärftet ihr entschärftet
  sie entschärften sie entschärften
Partizip I entschärfend
Partizip II entschärft
Infinitiv mit zu zu entschärfen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. die Zündvorrichtung von einem Explosivgeschoss entfernen

    Beispiele

    • eine Mine, Bombe entschärfen
    • <in übertragener Bedeutung>: (Sportjargon) der Torwart konnte auch diesen Schuss entschärfen (halten)
  2. weniger problematisch gestalten, (einer Auseinandersetzung o. Ä.) die Schärfe nehmen

    Beispiele

    • ein Problem, eine Debatte, einen Konflikt entschärfen
    • ein Buch, einen Film entschärfen (als zu scharf empfundene politische Aussagen, anstößige, Gewalt verherrlichende, obszöne Stellen o. Ä. aus einem Buch, Film herausnehmen)

Blättern

↑ Nach oben